Agent-basierte Simulation

selbstfahrender Fahrzeuge

Eine Fallstudie für Zürich

Sebastian Hörl

ASTRA / ETH Tagung 2017

ETH Zürich, IVT

23 November 2017

Selbstfahrende Fahrzeuge

Systemeffekte

Zugang zu

Mobilität

Effektive

Kapazitäten

Kosten

vs

Individualisierung

Leerkilometer

Reisen

Gesamteffekt?

Selbstfahrende Fahrzeuge

Betriebsbeschränkungen

Auswirkungen?

Tanken / Laden / Wartung

Parken / Einsteigen / Aussteigen

https://www.flickr.com/photos/viriyincy/4528290409

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Zeichen_365-65_-_Ladestation_f%C3%BCr_Elektrofahrzeuge,_StVO_2014.svg

Agent-basierte Verkehrssimulation

MATSim

Wohnung

Arbeit

Einkauf

Wohnung

bis 8:30

9:00 - 18:00

18:15 - 18:30

ab 18:15

Zu Fuss

Zu Fuss

ÖV

Agent-basierte Verkehrssimulation

MATSim

Szenario

Netzwerksimulation

Bewertung der Pläne

Auswahl und Modifikation

Forschungsergebnisse

Szenariokalibrierung

Forschungsergebnisse

Szenariokalibrierung

Forschungsergebnisse

Betriebskosten selbstfahrender Fahrzeuge

Bösch et al. (2017)

Forschungsergebnisse

Verkehrsmittelwahl

Becker & Axhausen (2017)

Vielen Dank!   

Fragen?

Referenzen

  • Bösch, P.M., F. Becker, H. Becker, K.W. Axhausen (2017) Cost-based analysis of autonomous mobility services. In Press, Transport Policy.
  • Becker, F., K.W. Axhausen (2017) Predicting the use of automated vehicles. First results from the pilot survey. Presented at the 16th Swiss Transport Research Conference, May 2017, Ascona.

Forschungsergebnisse     Betriebskosten

ASTRA / ETH Tagung 2017

By Sebastian Hörl

ASTRA / ETH Tagung 2017

23 Novemer 2017, ETH Zürich

  • 275
Loading comments...

More from Sebastian Hörl