BUTTERBROT

fürs

DESIGN

by Tobias Hartmann @ToH_82

Konzept

Inhalte

Wireframes

Moodboard

Grundlagen im Design

WIREFRAMES

Die Grundlage für:

Kommunikation

Design

Entwicklung

Interaktion

Vorteile:

Vorstellungsvermögen

Ideenfindung

Kommunikation

Planung

Struktur

Iterartiv

Vereinfacht

Modular

Parallelisierung

Für Wireframes braucht
es keinen Zeichner oder Designer.

Das Abstraktionslevel bestimmt
die Verwendung.

Jeder kann Wireframes erstellen
denn es geht um Erfahrungen.

Jemand sollte verantwortlich,
aber alle sollten beteiligt sein.

Statische Wireframes
für Layout und Hierachie.

"Dynamische" Wireframes
für Usability und Interaktion.

Tools

WIREFRAME
d'ohs

Overtooling

Warum kompliziert wenn's auch einfach geht.

Boxthinking

Struktur verleitet einfach zu denken.

Design

"Keep it simple" - zuviel Design verwirrt. 

No Wireframes

Erstelle dir selber welche oder fordere sie ein.

Besten Dank!

Bilder: 

James Stark (https://www.flickr.com/photos/jamescstark/)

Corrado Francolini (https://www.flickr.com/photos/ohmygeekness/)

​Arthur Beisang IV (https://www.flickr.com/photos/abiv/)

ilovewireframes (https://www.flickr.com/groups/ilovewireframes/)

http://blog.teamtreehouse.com/20-steps-to-better-wireframing/
http://userpathways.com/2008/06/the-what-when-and-why-of-wireframes/

https://www.smashingmagazine.com/2016/02/create-content-wireframes-for-responsive-design/

Sketching User Experiences: The Workbook

Butterbrot fürs Design

By Tobias Hartmann

Butterbrot fürs Design

„Butterbrot fürs Design“ beschreibt wie wichtig Wireframes als Grundlage im Gestaltungprozess, der Entwicklung und der Kommunikation sind, denn Marmelade ohne Butterbrot ist zwar okay aber unpraktisch und eben nicht sensationell.

  • 779
Loading comments...

More from Tobias Hartmann