Deine Geschichte

Im Religionsunterricht Deinem Leben auf der Spur.

!

Ideen und Bausteine für den Unterricht zum Projekt Sag An! des BDKJ und der Abteilung Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene im Bistum Münster

Inhalt

Die Idee

Zwischen Mathe, Deutsch und Englisch passt manchmal einfach gar nichts mehr.

 

Vor allem man selbst nicht.

Mit den eigenen Ideen, Wünschen, Sorgen.

 

Im Religionsunterricht können wir die Pulte mal leerräumen, den Laptopdeckel zuklappen und für einen Moment Pause mit uns selbst machen.

Wie bei einem Blick in den Rückspiegel kommt dann das bisherige Leben in den Blick. Was hab ich schon alles geschafft, welche Entscheidungen habe ich bereits getroffen, wann habe ich mich so richtig frei gefühlt...?

 

Hier gibt es Ideen, wie Du im Rückblick Deine Geschichte erzählen kannst.

Und wenn Du magst, kannst Du sie auch Bischof Felix erzählen.

Das Projekt Sag an!

Warum Bischof Felix? Hört der wirklich zu?

Lies selbst:

Das Projekt Sag an!

Das sind die Fragen zu Deinen Geschichten:

Wichtig:
niemand in dem Projektteam und auch nicht Bischof Felix wollen Rückschlüsse ziehen auf Dich und Deine Person.
Deine Geschichten sollen so echt sein, wie Du. Aber niemand wird mit Dir deswegen Kontakt aufnehmen oder Deine Geschichten anderweitig als für dieses Projekt verwenden.
Darauf kannst Du Dich verlassen!

Hinweise für Lehrkräfte

Geschichten sind - frei nach Hans von Keler - nicht nur Sammlungen von Geschehnissen sondern auch geschichtete Lebenserfahrungen, mit denen wir  uns selbst konstruieren. Wenn wir sie erzählen, helfen sie uns, einander zu verstehen und haben eine spielerische Kraft, uns zu verbinden.

Neben der jugendpastoral partizipativen Spur des Projektes SAG AN!, das für die Unterrichtsideen dieser Seiten Anlass ist, mag dies eine wichtige Basis für einen unverstellten Zugang zu den Lebenserfahrungen unseren Schüler:innen  sein. Hören wir zu. Und erzählen wir mit!

 

Diese Seiten stellen Materialien und Informatonen zusammen, die sich rund um das Projekt SAG AN! zu einem kleineren Lernvorhaben im Religionsunttericht anbieten könnten.

Nicht nur für Abschlussklassen und nicht nur zum Schuljahresende.

 

In drei Abschnitten (blick zurück - SAG AN! Deine Geschichten   - blick nach vorn) bieten sie eine gewisse methodische Varianz: je nach Ihrer Lerngruppe und inhaltlichen Schwerpunkten:

 

Sie haben andere Ideen oder haben das Projekt mit einem eigenen Ansatz in Ihrer Klasse eingebracht?

Teilen Sie all das doch mit uns auf der nächsten Seite: AUS DER PRAXIS - FÜR DIE PRAXIS.

Herzlichen Dank!

 

Ihre Andrea Reiling & Daniel Meyer zu Gellenbeck

Aus der Praxis - für die Praxis

Blick zurück - wie ein traum

Vorschlag:

starte doch mal mit einer Traumreise in Deine Vergangenheit.

Mach es Dir bequem, hol Dir was Süßes, stell das Handy mal auf Flugmodus ... und wenn Du  bereit bist, schließe Deine Augen und folge den Worten.

So wie Du magst.

 

Vielleicht bleibst Du an der ein oder anderen Stelle "hängen". Das ist nicht schlimm. Im Gegenteil, dann bist Du wirklich in Deinen Erinnerungen und alten Geschichten.

 

Falls es Dir zwischendurch nicht gut mit der Reise in Deine Vergangenheit geht, öffne die Augen und steh einfach auf.

Und wenn gerade niemand zum sprechen da ist, kannst Du auch hier Hilfe bekommen.

Blick zurück - wie ein traum

Blick zurück - wie im Buch

 

Versuche Dich doch (noch) einmal in der uralten Idee des Poesiealbums. Entweder, indem Du ganz frei für Dich etwas in ein leeres Buch schreibst.

Oder indem Du Dich von den Fragen auf der nächsten Seite leiten lässt
und Deine Erinnerungen festhältst. Störe Dich nicht an Fragen, die Dir seltsam vorkommen: lass sie einfach weg... oder nimm sie zum Anlass, Dich zu fragen, was Dich daran stört.

 

Falls es Dir zwischendurch nicht gut geht mit Deinen Erinnerungen, sprich mit einer Person, der Du vertraust.

Und wenn gerade niemand zum sprechen da ist, kannst Du auch hier Hilfe bekommen.

Deine Handschrift ist räumlicher, bewegter und vor allem: sie ist einzig und alleine Deine eigene. Man mag sie, oder nicht. Aber immer folgt sie Deinen Gedanken und transportiert etwas von dem, was man aufschreibt. Und als außergewöhnliches Erinnerungswerkzeug folgt sie manchmal ihren eigenen

Blick zurück - wie im Buch

Sag an - Du Erzählst. Deine Geschichten.

"Verpacke" nun Deine Rückspiegelblicke in kleine Geschichten.

Wenn Du diese Bischof Felix erzählen möchtest, hast Du hier die Möglichkeit:

Sag an - Du Hörst zu. Meine Geschichte.

Vielleicht hast Du, als Du selber erzählt hast, gemerkt, dass es doch ein wenig aufregend sein kann, seine Geschichte genau so zu erzählen:
mit diesen Worten, die Du gewählt hast und mit diesem Schwerpunkt. Und auf diese Weite auch irgendwie festgelegt.

Was meinst Du? Würdest Du die Geschichten - wenn Du sie nochmals erzählen könntest - auch etwas anders erzählen? Wie wäre das vielleicht in drei, zehn oder dreißig Jahren...?

Daran wird deutlich, dass Geschichten mehr sind als bloße Berichte von Ereignissen. Sie bauen auf eigentümliche Art und Weise an dem Bild mit, das wir von uns haben.

Und: Wenn wir sie uns gegenseitig erzählen, helfen sie uns auch, einander zu verstehen. Sie zeigen, was uns wichtig ist und wer wir in diesem Moment sein wollen. So haben sie eine spielerische Kraft, uns miteinander zu verbinden.

 

Vielleicht hast Du Lust bekommen, andere Menschen
Vielleicht Deine Großeltern oder die Eltern Deiner besten Freundin oder Deine Lehrerin.

Wir möchten Dir Mut machen, sie zu fragen, ob sie Dir eine Geschichte erzählen.

Du weißt ja jetzt, dass sich das gut anfühlt und verbindet!

nach deren Geschichte zu fragen.

Blick nach vorne - Bucket-list

 Schonmal bemerkt? Man kann Geschichten auch "nach vorne" erzählen. Sie entspringen Deiner Phantasie und erzählen von Dingen, die irgendwann einmal Wirklichkeit werden sollten.

Wenn man genau hinschaut, sagen diese Geschichten oft weniger über die Zukunft sondern mehr darüber aus, was einem in diesem Moment gerade wichtig ist und was zählt.

 

Eine interessante Methode, solche Geschichten mit dem "Blick nach vorne" festzuhalten und die Gedanken in diese Richtung zu lenken, ist die so genannte Bucket-List ("Löffel-Liste").

 

Mehr dazu auf der nächsten Seite...

 

Blick nach vorne - Bucket-list

Die Idee der Bucket-List ("Löffel-Liste") war Grundlage in einem erfolgreichen Hollywood-Film: "Das Beste kommt zum Schluss" mit Jack Nicholson und Morgan Freeman in den Hauptrollen.

Die beiden spielen darin ältere Herren, die aufgrund schlechter medizinischer Prognosen sicher sind, dass sie bald das Zeitliche segnen werden. So beschließen diese sehr unterschiedlichen Menschen - im Krankenhaus in ihrem Schicksal vereint - ihre ‘Bucket List’ abzuarbeiten.

Seht selbst:

 

Blick nach vorne - Bucket-list

Arbeitsblatt zum Ausdruck

Was stünde auf Deiner Bucket-List?? Hast Du Lust, mal eine anzulegen?

Könntest Du Dir auch vorstellen, Dich mit Anderen drüber auszutauschen?

Blick nach vorne

Auch in der Bibel gibt es Geschichten.

Manchmal in epischer Breite, manchmal verdichtet wie ein Brühwürfel.

Dann muss man "etwas Wasser darüber" gießen, um sie schmackhaft und für uns verständlich zu machen.

Ein Beispiel dafür sind die Psalmen. Oft stecken hinter diesen alten Gebeten persönliche Geschichten; so wie die Bucket-List konzentriert.

 

Einen Psalm möchten wir an das Ende dieser Seiten stellen: den Psalm 118.

Darin wird deutlich: Gott wirkt heute und morgen wie damals. Resignation ist fehl am Platze. Deshalb wird unter Christen viel gesungen und erzählt, denn die Psalmen und Lieder erinnern an die Taten des Gottes, der gestern, heute und morgen derselbe ist.

Es kann nicht zuviel erzählt werden.

Die Psalmen sind dabei eine großartige Hilfe.

Blick nach vorne - Psalm 118

Danklied auf den Herrn und Dankfest im Tempel

 

1 Dankt dem HERRN, denn er ist gut, denn seine Huld währt ewig!
2 So soll Israel sagen: Denn seine Huld währt ewig.
3 So soll das Haus Aaron sagen: Denn seine Huld währt ewig.
4 So sollen sagen, die den HERRN fürchten: Denn seine Huld währt ewig.
5 Aus der Bedrängnis rief ich zum HERRN, der HERR antwortete und schuf mir Weite.
6 Der HERR ist für mich, ich fürchte mich nicht. Was können Menschen mir antun?
7 Der HERR ist für mich, er ist mein Helfer; ich kann herabschauen auf meine Hasser.
8 Besser, sich zu bergen beim HERRN, als zu vertrauen auf Menschen.
9 Besser, sich zu bergen beim HERRN, als zu vertrauen auf Fürsten.
10 Alle Völker umringten mich, ich wehrte sie ab im Namen des HERRN.
11 Sie umringten, ja, sie umringten mich, ich wehrte sie ab im Namen des HERRN.

Blick nach vorne - Psalm 118

12 Sie umringten mich wie Bienen, sie verloschen wie ein Feuer im Dorngestrüpp; ich wehrte sie ab im Namen des HERRN.

13 Du stießest mich, ja, du stießest mich, dass ich stürzte, doch der HERR hat mir geholfen.
14 Meine Stärke und mein Lied ist der HERR; er ist für mich zur Rettung geworden.
15 Schall von Jubel und Rettung in den Zelten der Gerechten: Die Rechte des HERRN, Taten der Macht vollbringt sie,
16 die Rechte des HERRN, sie erhöht, die Rechte des HERRN, Taten der Macht vollbringt sie.
17 Ich werde nicht sterben, sondern leben, um die Taten des HERRN zu verkünden.
18 Der HERR hat mich gezüchtigt, ja, gezüchtigt, doch mich dem Tod nicht übergeben.
 

Blick nach vorne - Psalm 118

19 Öffnet mir die Tore der Gerechtigkeit, ich will durch sie hineingehn, um dem HERRN zu danken!
20 Dies ist das Tor zum HERRN, Gerechte dürfen hineingehn.
21 Ich will dir danken, dass du mir Antwort gabst, du bist mir zur Rettung geworden.
22 Ein Stein, den die Bauleute verwarfen, er ist zum Eckstein geworden.
23 Vom HERRN her ist dies gewirkt, ein Wunder in unseren Augen.
24 Dies ist der Tag, den der HERR gemacht hat; wir wollen jubeln und uns über ihn freuen.
25 Ach, HERR, bring doch Rettung! Ach, HERR, gib doch Gelingen!
26 Gesegnet sei, der da kommt im Namen des HERRN! Wir segnen euch vom Haus des HERRN her.
27 Gott ist der HERR. Er ließ Licht für uns leuchten. Tanzt den Festreigen mit Zweigen bis zu den Hörnern des Altars!
28 Mein Gott bist du, dir will ich danken. Mein Gott bist du, dich will ich erheben.
29 Dankt dem HERRN, denn er ist gut, denn seine Huld währt ewig!

Hilfe, Kontakt, Impressum

Es ist nicht für Jede und Jeden gut, in die Vergangenheit zu blicken, sich zu erinnern oder sich die eigene Geschichte nochmals vor Augen zu führen.

 

Falls es Dir ähnlich geht und Du mit jemandem darüber sprechen möchtest, ist das eine gute Idee!

 

Und falls Du gerade niemanden erreichen kannst oder es Dir schwer fällt, jemanden direkt anzusprechen, kannst Du Dich auch hierhin wenden:

das Kinder- und Jugendtelefon (Mo-Sa, 14-20 Uhr)

kostenlos unter 116 111.

Mehr Infos hier.

eine Beratungsstelle für Kinder- und Jugendliche z.B. der Caritas in Deiner Nähe.

Mehr Infos hier.

Kontakt

Das Projektteam von "Sag an"

ist hier erreichbar:

 

 

 

Diese Seiten und die vorgestellten Unterrichtsmaterialien

wurden zusammengetragen von:

Andrea Reiling und Daniel Meyer zu Gellenbeck

Bischöfliches Generalvikariat Münster - Abteilung Religionspädagogik

reiling@bistum-muenster.de / meyer-zu-gellenbeck@bistum-muenster.de

IMPRESSUM

Diese slides.com Seiten wurden erstellt für den Religionsunterricht und für die Aus- und Weiterbildung von Lehrenden.

 

Angaben gemäß § 5 TMG

Betreiber der Seite:
Bischöfliches Generalvikariat Münster
Hauptabteilung Schule und Erziehung
Abteilung Religionspädagogik
Daniel Meyer zu Gellenbeck
Kardinal-von-Galen-Ring 55
48147 Münster
Telefon: 0251 495-407
E-Mail: meyer-zu-gellenbeck(at)bistum-muenster.de

 

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten und Posts verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den dienstlichen - also religionspädagogisch- schulunterrichtlichlichen und pastoralen - sowie privaten Gebrauch gestattet, nicht jedoch für eine kommerzielle Verwendung. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Weiter unten gelangen Sie zu unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz

Diese slides.com Seiten wurden erstellt für den Religionsunterricht und für die Aus- und Weiterbildung von Lehrenden.

 

Angaben gemäß § 5 TMG

Betreiber der Seite:
Bischöfliches Generalvikariat Münster
Hauptabteilung Schule und Erziehung
Abteilung Religionspädagogik
Daniel Meyer zu Gellenbeck
Kardinal-von-Galen-Ring 55
48147 Münster
Telefon: 0251 495-407
E-Mail: meyer-zu-gellenbeck(at)bistum-muenster.de

 

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten und Posts verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den dienstlichen - also religionspädagogisch- schulunterrichtlichlichen und pastoralen - sowie privaten Gebrauch gestattet, nicht jedoch für eine kommerzielle Verwendung. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Weiter unten gelangen Sie zu unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz

Datenschutz ist eine wichtige Sache und wir als Webseitenbetreiber sehen dies auch so. Wir nehmen den Schutz Ihrer Person sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten daher vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften. Bedenken Sie aber bitte, dass trotz Verschlüsselungstechniken die Datenübertragung im Internet grundsätzlich mit Sicherheitslücken bedacht sein kann. Ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Fremde ist nicht realisierbar. Wir empfehlen daher die Verwendung von seitens Ihrer Institutionen eingerichteten Endgeräte sowie von Browser wie duckduckgo, die behilflich sind, Spuren von personbezogenen Daten zu verringern.

Uns ist bewusst, dass die kollaborative und barrierearme Intention dieser Seiten zur Sammlung von Materialien für den Religionsunterricht und die Schulpastoral mittels der hier verwendeten Technologien und Plugins datenschutzrechtliche Schwierigkeiten erzeugt. Bitte informieren Sie Sich daher vor der Nutzung gründlich mit Hilfe dieser zusammengestellten Informationen und den hinterlegten Verweise.

 


Geltungsbereich
Diese Datenschutzerklärung informiert die Nutzer unserer Website gemäß dem „Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz (KDG)“ über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Websitebetreiber

Websitebetreiber und verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

 

Bischöfliches Generalvikariat Münster
Hauptabteilung Schule und Erziehung
Kardinal-von-Galen-Ring 55
48147 Münster

 

Das Bistum Münster ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und wird vertreten durch den Bischöflichen Generalvikar, Domplatz 27, 48143 Münster.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 5 TMG / § 55 RStV ist

 

Daniel Meyer zu Gellenbeck

Telefon: 0251 495-407
E-Mail: meyer-zu-gellenbeck(at)bistum-muenster.de

 

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

 

TLS-Verschlüsselung (HTTPS-Protokoll)
Um Ihre übermittelten Daten bestmöglich zu schützen, nutzen wir eine TLS-Verschlüsselung. Sie erkennen derart verschlüsselte Verbindungen an dem Präfix “https://“ im Seitenlink in der Adresszeile Ihres Browsers. Unverschlüsselte Seiten erkennen Sie am fehlenden ’s‘ im „http://“. Sämtliche Daten, welche Sie an diese Website übermitteln – etwa bei Anfragen oder Logins – können dank TLS-Verschlüsselung nicht von Dritten gelesen werden.

Datenschutz

Automatische Sammlung von personenbezogenen Daten durch den Webseitenbetreiber
Der Websitebetreiber sammelt auf automatisiertem Wege keine personenbezogenen Daten.

Lediglich die mittels des Kontaktformulars über das Plugin von Microsoft Forms (s.u.) übermittelten personenebezogenen Daten (Name und Mailadresse) werden ausdrücklich für den dort näher benannten Verwendungsszweck gesammelt. Mittels des dort verwendeten Formulars wird der/die Nutzer:in ausdrücklich um Zustimmung gebeten.

 

 

Automatische Sammlung von personenbezogenen Daten durch den Seitenprovider slides.com

Wie die meisten Websites sammelt der Seitenprovider Slides.com personenbezogene Informationen, wie sie Webbrowser und Server normalerweise zur Verfügung stellen. Diese Daten werden nach der Kategorisierung des KDG in einem sog. Drittland, namentlich der Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert.  Zu diesen Daten zählen nach eigenen Angaben des Providers z. B. der Browsertyp, die Spracheinstellung, die verweisende Website sowie Datum und Uhrzeit jeder Besucheranfrage. Der Zweck von Slides.com beim Sammeln nicht personenbezogener Daten besteht darin, besser zu verstehen, wie die Besucher von Slides die Website nutzen. Von Zeit zu Zeit veröffentlich slides.com nicht auf die jeweilige Person rückverfolgbare identifizierende Informationen zu statistischen Zwecken, z. B. indem sie einen Bericht über Trends bei der Nutzung ihrer Website veröffentlichen.

 

 

Sammlung von personenbezogenen Daten durch taskcards.de

Taskcards ist eine digitale Pinnwand, die sich vor allem dadurch auszeichnet, dass sie sehr vielseitig und trotzdem einfach zu bedienen ist. Aus diesem Grund erfreut sie sich bei Lehrkräften und Schülern großer Beliebtheit. Eine Nutzung ist über den Browser wie auch Apps für Tablets und Smartphones möglich.

Der Anbieter kommt aus Deutschland, ist erwiesenermaßen DSGVO-konform und nutzt Server in Deutschland.

 

Gerne sind wir als Betreiber dieses Angebotes Ihnen bei Fragen und in Zweifelsfällen behilflich. Wir werden darüber hinaus eigenständig in regelmäßigen Abständen die eingestellten Dateien auf ihre Sicherheit und das Urheberrecht (s.u.) prüfen und uns mit den jeweiligen Teilanbietern in Verbindung setzen.

 

Datenschutz

 

Verwendung von Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, über die bestimmte Daten wie z.B. Informationen über das verwendete Betriebssystem, den verwendeten Browser, die Verbindung zum Internet, die Session-ID und IP-Adresse des Nutzers ausgelesen werden können. Cookies werden in gleicher Weise auch von vielen anderen Websites verwendet. Sie werden vom jeweiligen Websiteserver auf den Computer des Benutzers übertragen und dort gespeichert. Sie erleichtern zum Beispiel die Navigation und die korrekte Anzeige einer Website, finden aber auch zu Werbezwecken Verwendung. Viele Cookies verlieren ihre Gültigkeit nach 14 Tagen. Folgende Cookies werden von den von uns verwendeten Providern verwendet:

 

Der Provider Slides.com verwendet Cookies, um Besucher, ihre Nutzung der Slides-Website und ihre Website-Zugriffseinstellungen zu identifizieren und zu verfolgen. Besucher, die keine Cookies auf ihren Computern platzieren möchten, sollten ihren Browser so einstellen, dass Cookies abgelehnt werden, bevor die Folienwebsite verwendet wird. Dies hat den Nachteil, dass bestimmte Funktionen der Folienwebsite ohne die Verwendung von Cookies möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktionieren. Wie Sie in Ihrem Browser die Verwendung von Cookies deaktivieren können, entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion ihres Browsers. Weitere Informationen zur Verwendung con Cookies durch slides.com finden Sie -> hier unter diesem Link. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist § 6 Abs. 1 lit. g) KDG.

 

Die Plattform taskcards.de verwendet  Cookies, um Benutzer zu authentifizieren, Benutzer eingeloggt lassen, während sie den Dienst nutzen, das Verhalten auf dem Dienst zu verfolgen (z.B. welche Seite der Benutzer nach der Startseite besucht hat), Benutzereinstellungen merken (z.B. Zeitzone), Anzeigen über Padlet außerhalb des Dienstes anzeigen (z.B. auf LinkedIn).

Als digitale Pinnwand nimmt taskcards.de wie beschrieben, eine Vielzahl von Inhalten auf. Dazu gehören auch verlinkte oder eingebettete Inhalte. Wird beispielsweise ein YouTube Video eingebettet, werden durch YouTube entsprechend Daten erhoben und gegebenfalls Cookies gesetzt. Gleiches gilt auch für Bilder von externen Seiten oder auch Links, die im Anhang einen Verweis enthalten. Das ist bei taskcards.de nicht anders als bei anderen Websites, etwa Blogs und Nachrichtenseiten, die externe Inhalte anzeigen bzw. auf diese verweisen.

Besucher, die keine Cookies auf ihren Computern platzieren möchten, sollten ihren Browser so einstellen, dass Cookies abgelehnt werden, bevor die Folienwebsite verwendet wird. Dies hat den Nachteil, dass bestimmte Funktionen der Folienwebsite ohne die Verwendung von Cookies möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktionieren. Wie Sie in Ihrem Browser die Verwendung von Cookies deaktivieren können, entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion ihres Browsers. Weitere Informationen zur Verwendung con Cookies durch padlet.com finden Sie -> hier unter diesem Link. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist § 6 Abs. 1 lit. g) KDG.

 

Die Plattform vidyard.com ermöglicht uns, Videoinhalte in diese Seiten einzubetten. Vidyard nutzt Cookies, um Benutzer zu authentifizieren, Benutzer eingeloggt lassen, während sie den Dienst nutzen, das Verhalten auf dem Dienst zu verfolgen (z.B. welche Seite der Benutzer nach der Startseite besucht hat), Benutzereinstellungen merken (z.B. Zeitzone).

 

Seitens des Betreibers der Webseite werden hingegen keine Cookies oder andere technische Mittel eingesetzt, die ein personalisiertes Beobachten des Verhaltens der Nutzer ermöglichen. Wir erstellen darüber hinaus auch keine Benutzerprofile.
 

 

Datenschutz

 

 

Verweise auf fremde Angebote
Auf unseren Seiten finden Sie Links zu den Webseiten fremder Anbieter. Sie sind entweder durch ein Symbol hinter dem Namen der Verlinkung zur externen Homepage kenntlich gemacht oder durch eine andere Farbe (blau) kenntlich gemacht. Dabei handelt es sich um einen Service zugunsten unserer Besucher, um ihnen das Auffinden weiterer Informationsangebote zu bestimmten Themen zu erleichtern. Wir verbinden damit jedoch keine besondere inhaltliche Empfehlung. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Seiten liegt auch allein bei dem verantwortlichen Betreiber der jeweiligen Seite und des jeweiligen Posts. Sollten Sie feststellen, dass einzelne oder mehrere dieser Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder sonst unangemessene Inhalte haben, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden solche Verweise sofort von unserer Homepage entfernen. Wir können leider auch keine Gewähr für das Funktionieren der Links übernehmen, da uns die Betreiber der Seiten nicht immer über Änderungen informieren. Ebenso wenig haben wir Einfluss auf die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen fremder Anbieter. Bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Seiten nach den dort eingehaltenen Datenschutzbestimmungen.

 


Auskunft, Berichtigung und Löschung
Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Das gilt gleichermaßen für die verwendeten Provider slides.com und padlet.com. Auf Ihren schriftlichen Antrag informieren wir Sie gerne darüber, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert wurden. Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z. B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, haben Sie ein Anrecht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Sperrung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.

 

 

Datenschutz

 

Widerspruchsrecht
Sie haben jederzeit das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten einzulegen (§ 23 Abs. 1 KDG). Eine weitere Kommunikation ist nach Eingang eines Widerspruchs nicht mehr möglich. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung von Rechtsansprüchen oder der Ausübung oder Verteidigung von Rechten. Erforderlich ist lediglich, dass Sie uns eine Nachricht über die zur Verfügung gestellte E-Mail-Adresse zukommen lassen.

 

Beschwerden
In allen datenschutzrechtlichen Zweifelsfällen und bei Fragen oder Beschwerden können Sie sich an den für uns zuständigen Datenschutzbeauftragten wenden:

Datenschutzbeauftragter:
Rainer Timmerhinrich
Bischöfliches Generalvikariat
Fachstelle 105
Domplatz 27
48143 Münster

Telefon: 0251 495-17055
E-Mail: Datenschutz-Bistum[at]bistum-muenster.de

 

Zuständige Aufsichtsinstanz:
Katholisches Datenschutzzentrum – Körperschaft des öffentlichen Rechts
Ansprechpartner: Steffen Pau
Brackeler Hellweg 144
44309 Dortmund
Telefon: 0231/13 89 85-0
Telefax: 0231/13 89 85-22
E-Mail: info(at)kdsz.de

Unsere Datenschutzerklärung wurde unter Zuhilfenahme folgender Quellen erstellt:
https://datenschutz-kirche.de/
https://www.datenschutz.org/

 

 

 

 

 

deck

By Daniel Meyer zu Gellenbeck

deck

  • 1,097